Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen und Begegnungen 2020

 

Der ADVENTS- GLÜCKS- KALENDER der Lions ist fertig

Einige kennen ihn ja schon und wissen, dass da nicht nur Schokolade drin ist, sondern auch tolle Preise zu gewinnen sind. Letztes Jahr sind bei dieser Aktion 6500 € für den Kinderschutzbund zusammen gekommen.
Das war großartig!

Wir hoffen, dass sich dieses Jahr wieder viele Menschen daran beteiligen und wünschen uns, dass die Info an so viele Leute wie möglich weiter gegeben wird. Leider können wir die Kalender wegen der aktuellen Situation nicht auf dem geplanten Marktstand in Durlach und in der Stadt verkaufen. Die Adventskalender können jedoch in der Geschäftsstelle bis Ende November abgeholt werden.

Bitte telefonisch oder per Mail an info@kinderschutzbund-karlsruhe.de die Abholung und die Stückzahl ankündigen. Er kostet 5 €/Stück.

Herzlichen Dank und viel Glück bei den Losen!

 

Jule Bahlinger – Preisträgerin des Heinz-Kappes-Preis 2020

Foto: ARTIS – Uli Deck

Seit 2014 engagiert sich Jule Bahlinger ehrenamtlich für den Karlsruher Kinderschutzbund. Als 19-jährige startete sie mit einem 3-monatigen Praktikum. Nach dem Praktikum entschied sie sich im Fachbereich Familienpat*innen/ Familienberatung und –begleitung mitzuarbeiten. Sie betreut und berät Familien bei Problemen. Außerdem hilft sie bei diversen Veranstaltung von Umzug bis Neujahrsempfang mit und war zeitweise die Leiterin des Elterncafés.

Foto: ARTIS – Uli Deck

Wir sind sehr stolz auf Frau Bahlinger und freuen uns sehr für sie, dass sie diesen tollen Preis gewonnen hat, trotz hochkarätiger Konkurrenz! Wer, wenn nicht sie, hätte diesen Preis verdient? Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung verlieh der Rotary Club Karlsruhe-Fächerstadt den Heinz-Kappes-Preis für Engagement von jungen Menschen an Jule Bahlinger und 3 weitere Preisträger.

 

Mit unseren Patenkindern unterwegs im Bruchsaler Schloss

Eine Höhle unter einem Ballsaal, eine Bank auf die sich keiner setzen kann, ein Thron und ein Dienerbett, die Geheimtür ohne Klinke, ein Kamin von innen…
Was für eine Entdeckungsreise! Unsere Bruchsaler Sprachpatenkinder haben das Schloss unserer Stadt erobert. Modern ausgestattet mit Kopfhörern und Empfängern, getarnt unter Mundschutz wurden sie mit Herz und Freude an der Sache durch das riesige Haus geführt.
Da hatte ein Junge zu jedem Bild, den Möbeln oder jeder Geschichte mindestens drei Fragen, ein Mädchen beobachtete still und aufmerksam, der Dritte versteckte sich in einer Höhle unter der Treppe, der Kleinste kroch in den Kamin und ein anderer Junge lag am Boden, um die Decke bequem zu betrachten. Zwischendurch liefen die Kinder wie beiläufig zu ihren Paten zu einer kleinen Geste oder Bemerkung. Nach fast anderthalb Stunden saßen die Kinder sichtlich geschafft vor dem Museum auf einer Bank in der Sonne. Ehrlich gesagt, waren auch wir Paten etwas müde. Wir haben den anschaulichen Geschichten zugehört, mit den Augen unserer Kinder gestaunt und uns gefreut, wie sie neue Freunde gefunden haben. Was wir mitgenommen haben? Freunde, Bilder, Worte und nicht zuletzt Stolz auf das prächtige Schloss in unserer Heimatstadt. Danke allen, die dazu beigetragen haben: Der Leitung des Hauses, die uns dieses Erlebnis geschenkt hat, der engagierten Führung durch das Haus und allen, die uns mit sorgsamen, freundlichen Blicken begleitet haben.
Es war das erste Mal, dass wir, die junge Bruchsaler Sprachpatengruppe gemeinsam etwas unternommen hat.
Fortsetzung folgt, versprochen!

 

SAVE THE SUMMER

bot Künstlern und gemeinnützigen Vereinen sowie Personen der Öffentlichkeit eine Plattform um in diesen Zeiten trotz schwieriger Umstände auf der Bühne zu stehen und die Menschen zu erreichen. Ohne Publikum wurden die Auftritte auf unserer Hippie Bühne (Replika der Woodstock Bühne) professionell aufgezeichnet, der Livestream auf Video hochgeladen und erreichte so das Publikum zu Hause. Regelmäßig wurde MEGAFORCE eine Fahne von einem Mitglied eines gemeinnützigen Vereins oder Projekts übergeben, die dann in die Bühne gehängt wurde. Mit dieser Aktion beziehen wir sozialgesellschaftlich Stellung und unterstützen Förderprojekte unter anderem auch der Kinderschutzbund (KINDER HABEN RECHTE). Auf der Website findest Du die Förderprojekte, für die MEGAFORCE auch ein Spendenkonto eingerichtet hat. Die Spendeneinnahmen werden am Ende der Spielzeit zu gleichen Teilen an die Förderprojekte weitergegeben.

 

Gutscheine verschenken – ein Projekt der Leos Karlsruhe

Das Prinzip des Projektes ist einfach: Mithilfe des gesammelten Geldes werden Gutscheine in Karlsruher Restaurants und Cafés erworben, welche dann an bedürftige Familien weitergegeben werden. Dabei werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Es werden sowohl die Gastronomie, die durch die Einschränkungen der letzten Wochen massive Umsatzeinbrüche erleiden musste, wie auch bedürftige Familien, die sich kostenlos etwas Leckeres leisten können, unterstützt.

Die ersten Gutscheine konnten schon verteilt werden. Die Familie hat sich sehr darüber gefreut.
Danke an die Leos für diese tolle Aktion!

Karate-DakaDu-Workshop

Wir freuen uns sehr, dass wir einen weiteren DakaDu-Workshop mit finanzieller Unterstützung der BBBank-Stiftung realisieren können.
12 Grundschulkinder der Tullaschule freuen sich über einen Karate-Workshop, den Christopher Mack durchführt. Er ist Gewaltschutztrainer für Kinder und Jugendliche im Deutschen Karate Verband, Träger des 4. Dan und erfahrender Trainer im Breiten- und Wettkampfsport.
Auch bei diesem Workshop ist das Stärken des Selbstbildes & Selbstbewusstseins im Vordergrund. Die Kinder lernen auf spielerische Weise die Karate-Grundtechniken, die Werte von Karate als Kampfkunst sowie Umgangs- und Verhaltensregeln. Mit viel Spaß und Freude an der Bewegung motiviert Trainer Mack die Kinder und von Stunde zu Stunde wird sichtbar, wie sich die Kinder immer besser konzentrieren und aufpassen können. Die Kinder lernen diverse Karate-Techniken und die dazugehörigen japanischen Bezeichnungen sowie den obligatorischen Schrei während der Übung, den sie lautstrak rausbrüllen und ihnen offensichtlich besonders viel Spaß macht. Vielen Dank an Christopher Mack für dieses Engagement!
Gerne möchten wir dieses Angebot auch noch im Sommer anbieten:
Dafür suchen wir Spender*innen.

 

14. Kinderrechtefest im Tollhaus am 19. Januar

Mit dem Karlsruher Kinderrechtefest wird jedes Jahr auf die UN-Kinderrechte aufmerksam gemacht. 2019 wurde die UN-Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt, vieles wurde erreicht, aber auch in Deutschland ist die Umsetzung noch nicht abgeschlossen. Zentrales Anliegen der Organisatoren des Kinderrechtefest ist es, die Kinderrechte in Karlsruhe bekannter zu machen.

Jedes Jahr steht ein Kinderrecht im Fokus. Dieses Jahr haben die Veranstalter entschieden die Kinderrechte als Ganzes zu betrachten.

Das als Marktplatz der Kinderrechte aufgebaute Kinderrechtefest lud Kinder und deren Familien ein neben Spielen, Toben, Basteln, Essen und Trinken vor allem viel über Kinderrechte zu erfahren. Highlight war ein Bühnenprogramm mit Jonglage, Akrobatik und Musik.

Viel Andrang gab es auf unserem Stand und wir freuten uns über interessante Gespräche.