Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen und Begegnungen 2021

Thalia Ettlingen und Karlsruhe spenden wieder für unsere Sprachpaten

Lesen Sie hier wie sich Thalia für die Leseförderung einsetzt.

Julia Sauter erhält den Jugenddiakoniepreis 2021 für ihr Engagement im Kinderschutzbund

Kaum ist die Ausbildung zur Erzieherin geschafft, hängt sich Julia Sauter schon wieder voll rein – beim Kinderschutzbund Karlsruhe. Sie hilft jungen Menschen, wenn sie die „Nummer gegen Kummer“ anrufen. Mehr lesen. Um das Video zu sehen, klicken Sie hier.

Kinder-Ferien-Schwimmkurse für Kinder aus benachteiligten Familien

Alle der 9 teilnehmenden Kinder schlossen den Schwimmkurs im Weiherhofbad erfolgreich ab und bekamen noch eine tolle Urkunde dazu. Alle Kinder waren sehr stolz. Bravo!!!

Aber nun von Anfang an: Durch Corona fiel in den Grundschulen der Schwimmunterricht in den letzten 1,5 Jahren komplett aus. Viele Organisationen schlugen schon Alarm, dass eine Generation der Nichtschwimmer heranwachsen würde.
Wir vom Kinderschutzbund Karlsruhe überlegten uns, durch ein kostenfreies Angebot von Schwimmkursen für Kinder aus benachteiligten Familien, etwas dagegen zu tun.

Nach vielen Telefonaten landeten wir endlich an der richtigen Stelle – nämlich beim Bäderamt, bei Frau Griesser. Sie organisiert dort gemeinsam mit der Schwimm-Region KA (www.aquakurse-ka.de) auch die Schwimmkurse für Kinder in verschiedenen Bädern in Karlsruhe. Die Zusammenarbeit mit ihr war wunderbar und sehr erfolgreich.
8 Kinder, die von unseren Sprachpaten betreut werden und im Alter zwischen 7 und 11 Jahren sind, waren schnell gefunden. 1 Kind aus der sozialpädagogischen Gruppenarbeit in Durlach kam auch noch dazu.

4 Kinder nahmen am 3-wöchigen Schwimmkurs mit der Schwimmtrainerin Melina teil und 5 Kinder kamen zum 2-wöchigen Kurs bei Nadine. Das Bad war in dieser Zeit für den Normalbetrieb gesperrt. Dadurch konnte jeden Tag von Montag bis Freitag eine Schulstunde lang konzentriert im Wasser geübt werden. Das Ergebnis war super. Alle hatten viel Spaß und freuten sich über die einzelnen Fortschritte beim Schwimmen lernen.

Der Ladies Circle 81, der Verein Freunde des Round Table 46 e.V. und der Verein Durlacher Selbst e.V. – Roland Laue übernahmen die Kosten und machten diese Projekt möglich! Danke an alle Sponsoren!!!

Das war eine super Aktion! Gerne würden wir das wiederholen.

Video: Gewaltfrei erziehen kann jede*r

Wie können Eltern Kinder gewaltfrei erziehen, damit sie glückliche Erwachsene werden.

Karlsruher Kinderarzt kritisiert Triage in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Der Kinderschutzbund schlägt Alarm: Durch die Corona-Pandemie sei die psychische Belastung für Kinder und Jugendliche immens gestiegen. Sport könnte da helfen. Lesen Sie den ganzen Artikel.

Wenn die Seele leidet – Kinder und Jugendliche in der Pandemie

Interview aus dem Programm des Deutschlandfunks (26. März 2021, 10:08 Uhr): hier.

Unsere erste Sofa-Spende

Am 18.03.2021 konnte unsere erste Sofa-Spende digital im Netz stattfinden. Das sechsköpfige Organisationsteam hatte nach 3-monatiger Vorbereitung ein wunderbares Programm auf die Beine gestellt. Anfangs plauderten die zwei wortgewandten Moderatorinnen Judith Houy und Birgit Grosshans allgemein über den Kinderschutzbund (wie sie dazu gekommen sind und wie lange sie schon im Verein mitarbeiten).
Pünktlich um 19.30 Uhr waren 28 Teilnehmer*innen aus Karlsruhe und Umgebung online und waren gespannt auf das einstündige Spenden- und Informationsevent.

Die Moderatorinnen erklärten den Ablauf und die „Spielregeln“ mit der Chatfunktion der virtuellen Veranstaltung, bei der gerne auch Fragen gestellt werden konnten.
Ein 4-minütiger Imagefilm, den die Gruppe der Öffentlichkeitsarbeit in den letzten Monaten mit dem Erklärvideo-Anbieter simpleshow erarbeitet hatte, wurde gezeigt, um den Kinderschutzbund im Gesamten zu erklären. Es war die „Uraufführung“ des Kurzfilms.

Danach wurde der Fachbereich „Begleiteter Umgang“ (BU) von den Moderatorinnen vorgestellt. Um das Thema Trennung von Eltern und die damit verbundenen Schwierigkeiten der Kinder mit Leben und Geschichten zu füllen, wurde die Anka Schneider von Amélie Otterbach interviewt. Beide sind ehrenamtliche Umgangsbegleiterinnen und begleiten Kinder in Trennungssituationen der Eltern. Es wurde über die verschiedenen Konstellationen, die bei den Umgängen möglich sind, gesprochen und über konkrete Aufgaben der Umgangsbegleiter*innen. Auch wurde das Spannungsfeld in schwierigen Situationen zur Sprache gebracht und wie die Mitarbeiter*innen dafür geschult und darauf vorbereitet werden, z.B. durch eine fundierte Ausbildung, regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen. Anka Schneider beantwortete die gestellten Fragen sehr empathisch und professionell und konnte so einen guten Einblick in die Arbeit des begleiteten Umganges vermitteln.

Nach einigen interessanten Fragen aus dem Chat wurde zur Verlosung eines Bildes des Karlsruher Künstlers Pascal Gutzeit übergeleitet. Sanda Graehl gab die Gewinnerin bekannt. Außerdem verkündete sie auch noch die großartige Spendensumme, welche mittlerweile auf 1.635 € angestiegen ist und über das Spendenportal „Betterplace“ gesammelt wurde.

Herzlichen Dank an alle Spender*innen und allen die dazu beigetragen haben einen so erfolgreichen Abend auf die Beine zu stellen. SUPER!!!